Einloggen

Archiviert - Ämterübergabe 2021

Archiviert - Ämterübergabe 2021

Der Vorstand des LCHU für das Lionsjahr 2021/22: Alexander Rahl, Annegret Kelber, Thomas Richter, Heiner Thauer, Christa Lohse-Theis (neue Präsidentin), Christian Harrs, Dirk Gereke, Christa Schmidt und Dr. Cord Böker (von links)

Am 24.06.2021 fand die traditionelle Ämterübergabe beim Lions Club Henstedt-Ulzburg statt. Das erste Mal in diesem Jahr trafen sich die Mitgleider des Clubs real im Hotel Dreiklang, um diesen Akt feierlich zu begehen. Und so übergab Heiner Thauer den Staffelstab an Christa Lohse-Theis.

In seiner Abschiedsrede hob der scheidende Präsident die Schwierigkeiten des zurückliegenden Corona-Jahres noch einmal hervor. Viele Veranstaltungen und Activities mussten ausfallen, auch das Clubleben litt unter den Coronabeschränkungen. Dennoch könne der Club stolz auf das geleistete sein. „Es ist uns im Gegensatz zu vielen anderen Clubs nicht nur gelungen, regelmäßig unsere Clubabende über Zoom abzuhalten und so in Kontakt zu bleiben“, erläuterte Thauer, „nein, wir konnten trotz Corona auch eine große Zahl an Hilfs- und Förderprojekten durchführen und zahlreiche Menschen unterstützen!“

Die neue Präsidentin Christa Lohse-Theis hat ihr Jahr unter das Motto „Toleranz, Respekt, Demokratie“ gestellt. In ihrer Antrittsrede ging die Steuerberaterin aus Kaltenkirchen näher auf diese Punkte ein: „Diese Werte stellen die Grundlage unseres Zusammenlebens dar – in einem freien Land, mit freier Meinungsäußerung, das uns aber auch auffordert, selbst aktiv zu werden – das ist die Motivation für unsere Hilfsprojekte!“ Lohse-Theis stellte dabei auch den Zusammenhang mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen her – diese decken sich mit den Zielen von Lions International, der weltweiten Dachorganisation der Lions Clubs. Seit jeher treten die Lions Clubs für Toleranz, Respekt und Demokratie ein und unterstützen Projekte gegen Hunger und Armut und zur Verbesserung von Bildung.

Dabei sind Lions stets auch vor Ort aktiv – wir dürfen also gespannt sein, welche Projekte uns in dem kommenden Jahr in der Region erwarten!

Archiviert - Starthilfe für die VHS Bad Bramstedt

Archiviert - Starthilfe für die VHS Bad Bramstedt

Frau Ockert und Frau Mißfeldt bedanken sich bei den Vertretern des LC Henstedt-Ulzburg Heiner Thauer, Claus Bornhöft und Volker Manke.

Die Volkshochschule Bad Bramstedt hat in diesem Jahr mehrfach Grund zur Freude. Zum einen feiert sie in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen als eingetragener Verein, und zum anderen konnte sie in neue Räume anmieten!

Seit Jahrzehnten bietet die VHS ein breites Bildungsangebot für Erwachsene in Bad Bramstedt und Umgebung. Jedes Jahresprogramm weist eine Vielzahl von Kursen mit einem vielfältigen Fortbildungsprogramm, mit großartigen Vortragsveranstaltungen und Auslandsreisen aus.  Dabei finanziert sie sich durch Mitgliederbeiträge, Gebühren der Kursteilnehmer und Mittel aus dem Haushalt der Stadt Bad Bramstedt. Geleitet wird die VHS durch einen ehrenamtlichen Vorstand und Frau Sabine Ockert als Geschäftsführerin.

Die VHS war bisher in der alten Schule am Maienbeeck in kleinen engen Räumen untergebracht. In diesem Jahr ist es Annegret Mißfeldt als  Vorsitzende der VHS und Frau Ockert nach vielen Gesprächen und Verhandlungen gelungen, mit Hilfe der finanziellen Unterstützung der Stadt Bad Bramstedt neue Räume im Gebäude der Raiffeisenbank anzumieten und damit auch Unterrichtsräume für kleinere Gruppen zu besitzen. Bisher mussten alle Kurse abends mit erheblichem Aufwand in den Schulen durchgeführt werden.

Dazu erklärt Frau Ockert: „Mit den Räumen in der Raiffeisenbank haben sich unsere Arbeitsbedingungen deutlich verbessert und wir brauchen nur noch in erheblich geringerem Umfang auf die Hilfe der Schulen zurückgreifen. Dies ist eine große Verbesserung für unsere vielen Mitglieder und Kursteilnehmer.“

Die bisherige Vorsitzende Annegret Mißfeldt ergänzt: „Die Haushaltsmittel wurden schon zu Beginn des Jahres von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Im Nachhinein nach unserem Einzug in unsere schönen neuen Räume haben sich noch einige zusätzliche Anschaffungen als notwendig erwiesen; wir wollten gerne einen Schaukasten am Gebäude der Raiffeisenbank anbringen, um Informationen für unsere Mitglieder und Kursteilnehmer publik zu machen. Wir freuen uns, dass der Lions Club Henstedt-Ulzburg mit seinem Präsidenten Heiner Thauer (Wiemersdorf) und mit seinen Bad Bramstedter Mitgliedern Brigitte Goell, Udo Gandecke und Claus Bornhöft uns mit einer großzügigen Spende geholfen hat.“

Dazu Präsident Heiner Thauer: „Wir helfen gern bei Projekten in der Region. Unser Lions Club hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Projekten wie ein Kinderheim in Königsberg, Kinder fördern durch Musik, ein Löwen-zimmer bei der Bad Bramstedter Lebenshilfe gefördert. Die großartige Erwachsenenbildungsarbeit der VHS kennen wir seit Jahrzehnten.

Obwohl 2020 bei uns viele Einnahmen aus unseren Activities wegen der Corona-Pandemie weggefallen sind, freuen wir uns, der VHS Bad Bramstedt mit dieser Spende eine Starthilfe für die neuen Räume zur Verfügung stellen zu können. Wir wünschen der VHS weiterhin Freude an ihrer Arbeit und zufriedene Mitglieder und Teilnehmer!“

Archiviert - Piazzolla Livestreams

Archiviert - Piazzolla Livestreams

Unterstützt vom LC-Henstedt Ulzburg.